365 Tage Rückgaberecht
2-3 Werktage
Kostenloser Versand ab 59 €
Warenkorb

Digital Content Creator

Daniel Reith X Lindbergh Stories

Um diesen Inhalt zu sehen, musst du folgende Cookies zulassen

  • Marketing
  • Statistik

Daniel Reith X Lindbergh Stories

In Wiesbaden haben wir uns mit @daniel.reith – Model und Content Creator – getroffen, um mehr über ihn und seinen Style zu erfahren. Lies weiter und lass dich von dieser Ausgabe der Lindbergh Stories inspirieren.

LB: Erzähl uns ein wenig über dich selbst.

DR: Ich heiße Daniel, bin 34 Jahre alt und komme aus Wiesbaden. Vor 13 Jahren war ich Profi-Fußballer, danach wurde ich Model und digitaler Content Creator. Ich wohne zusammen mit meiner Frau und meiner Tochter, die eben zwei Jahre alt geworden ist. Im Alltag bin ich daheim mit ihr – ich liebe es, Zeit mit Familie zu verbringen und genieße momentan wirklich das Leben.  Außerdem treffe ich mich gerne mit meinen Freunden, genieße gutes Essen und mag stilvolle Umgebungen.

LB: Du bist ein sehr entschlossener Mensch. Woher stammt das, und was motiviert dich in deinem Alltag?

DR: Ich denke sehr positiv und konzentriere mich auf das Gute. Ich sehe Chancen in Dingen, bei denen anderen vielleicht zuerst Probleme sehen. Ich denke, dass mich das glücklicher macht. Was andere denken, interessiert mich nicht – echtes Glück kommt, wenn man authentisch lebt.

LB: Was machst du, um dich zu entspannen?

DR: Drinks mit denen Menschen, die ich liebe. Gute Gesellschaft entspannt mich am meisten.

LB: Was macht Wiesbaden einzigartig und was sind deine Lieblingsplätze in der Stadt?

DR: Meiner Meinung macht das Stadtbild Wiesbaden einzigartig. Wir haben viele alte Gebäude und viele Parks, was zu einer hohen Lebensqualität führt. Einer meiner absoluten Lieblingsplätze ist die Kaffeerösterei Kaufmanns beim Schlossplatz. Hier treffe ich mich oft samstags mit meinen Kumpels. Der Wochenmarkt ist auch dort um die Ecke – den besuche ich gerne zusammen mit meiner Familie. Ich bin auch ein großer Fan der Pizzaria Verace, wo es die beste Pizza Margherita gibt.

LB: Wo findest du Inspiration für deinen Style und deinen Online-Content?

DR: Viel Anregung kommt durch andere männliche Influencer auf Instagram, aber ich lasse mich auch von Boutique-Hotels mit minimistischem Stil inspirieren.

LB: Warum passt Lindbergh so gut zu dir?

DR: Ich liebe den Minimalismus der Marke und, dass man die verschiedenen Styles so leicht kombinieren kann. So hat man eine supercoole Basisgarderobe, von der aus man seine täglichen Outfits ganz einfach zusammenstellen kann – auch fürs Büro.

LB: Was sind drei Must-Haves in deinem Kleiderschrank?

DR: Ein dunkles Sakko, eine schöne Stoffhose und ein cooles Paar Sneaker.

LB: Dein ultimativer Stylingtipp?

DR: Man braucht immer genug Basics als Grundlage für seine Outfits. Diese kombiniert man mit Statement-Stücken – so bist du für jeden Anlass gut angezogen. Und: denk darüber nach, was du kaufst und vermeide Fast Fashion.